Die Dr. med. Harald Titze-Ehrenmedaille

Seit 2006 verleiht der PVS Verband die Dr. med. Harald Titze-Ehrenmedaille für besonderes berufsständisches Engagement und herausragende Verdienste um den Verband.

Die Medaille wird auf Vorstandsbeschluss in der Regel im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Verbandes durch den Vorsitzenden verliehen. Die Auszeichnung besonders um die Interessen der privatärztlich tätigen Ärzteschaft verdienter Persönlichkeiten geschieht im Andenken an Dr. Harald Titze, der den Verband in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender von 1988 bis ins Jahr 2000 leitete und maßgeblich prägte.

Dr. Jochen-Michael Schäfer (re) überreicht die Dr. med. Harald Titze-Ehrenmedaille an Prof. Dr. Hermann Liebermeister (li) im Rahmen im Rahmen der Jahreshauptversammlung des PVS Verbandes 2009 in Dresden.  © axentis
Dr. Jochen-Michael Schäfer (re) überreicht die Dr. med. Harald Titze-Ehrenmedaille an Prof. Dr. Hermann Liebermeister (li) im Rahmen im Rahmen der Jahreshauptversammlung des PVS Verbandes 2009 in Dresden.  © axentis

Die Preisträger